HOLGER-MALZ.COM

Wer sich frühzeitig um das Verständnis digitaler Technologien wie Blockchain und Bitcoin bemüht, hat die Chance, durch gute Entscheidungen in Zukunft zu einer neuen ökonomischen Elite zu gehören.

Mit 0,28 Bitcoins gehörst du weltweit zu den Top 1%

Bitcoins Aufstieg in den vergangenen 12-13 Jahren hängt eng mit den fehlerhaften weltweiten Finanzsystemen zusammen. Denn Bitcoin wurde im Jahr 2008 als eine Art Gegenentwurf zu unserem inflationsgefährdeten Schuldgeldsystem entwickelt. 

Alleine in den vergangenen fünf Jahren hat sich der Wert für einen Bitcoin von circa 350 EUR auf zwischenzeitlich sagenhafte 50.000 EUR erhöht. Dazwischen lag gewiss eine spannende, von Auf- und Abschwüngen geprägte Zeit, doch eines scheint klar: Wer sich nicht ernsthaft mit Bitcoin auseinandersetzt, begeht meiner Meinung nach einen gewaltigen Fehler! 

Denn die weltweiten Finanzprobleme sind, ohne weitreichende Eingriffe seitens der Politik, nicht mehr zu beheben und das Netzwerk an Bitcoin-Befürwortern wächst parallel unaufhaltsam von Tag zu Tag. Auch fließt immer mehr institutionelles Geld in den Kryptomarkt. In den letzten Monaten haben alleine die US-Konzerne Tesla und MicroStrategy Bitcoins im Wert von mehreren Milliarden USD erworben.

Unternehmen wie PayPal, der in Deutschland bekannte Zahlungsanbieter, hat darüber hinaus angekündigt, Bitcoin in sein Bezahlsystem zu integrieren. Auf diese Weise würden auf einen Schlag 270+ Millionen PayPal-Verwender weltweit Zugang zur bekanntesten Kryptowährung erhalten. 

Seit über sechs Jahren beschäftige ich mich nun intensiv mit Bitcoin und der Blockchain-Technologie. Ich bin an mehreren Startups in diesem Bereich beteiligt, habe unzählige Vorträge dazu gehalten und mehrere Lernkurse für Bitcoin-Einsteiger konzipiert. 

Eines ist mir seit meinen ersten Tagen im Bitcoin-Universum aufgefallen. 99% der Menschen haben noch nie etwas von Bitcoin gehört, geschweige denn, dass sie einen Bitcoin oder auch nur einen (An-)Teil eines Bitcoins besäßen. 

Unglaublich aber wahr: Sofern du heute 0,28 Bitcoins besitzt, gehörst du bereits zu einer (neuen) ökonomischen Elite.
 

Weltweit schätzt man die Zahl der Bitcoin-Nutzer auf rund 100 Millionen Menschen. Mit nur 0,28 Bitcoins gehörst du rechnerisch zu den Top 1%, denn es wird nie mehr als insgesamt 21 Millionen Bitcoins geben. Über 18,5 Millionen Bitcoins wurden seit 2010 bereits erstellt und zum großen Teil unter den bisherigen Bitcoin-Nutzern aufgeteilt. Die Menge und das Zeitfenster für jeden Interessierten werden also von Tag zu Tag etwas kleiner. 
Der beste Zeitpunkt Bitcoins zu kaufen war sicherlich in den ersten Jahren nach seiner Entstehung, doch die zweitbeste Zeit ist immer heute, sofern du jetzt handelst! 

Viele Menschen würden bei einem Bitcoin-Preis jenseits der 40-50.000 EUR vermutlich behaupten, dass Bitcoins nun bereits "zu teuer" sind, um zu kaufen oder generell daran teilzuhaben. Bitcoins zu kaufen ist jedoch nur eine von mehreren Möglichkeiten, am technologischen Aufschwung von Kryptowährungen zu partizipieren.

Welche Möglichkeiten es, neben dem Kauf, für dich noch gibt und wie du diese nutzen kannst, zeige ich dir gerne in einem persönlichen Gespräch auf.

Falls du offen und bereit bist, dich mit Zukunftstechnologien zu beschäftigen, zeige ich dir gerne, wie du deine ersten Schritte in der spannenden Welt der Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie gehst.

Zu dieser Welt gehört übrigens auch weit mehr als "nur" Bitcoin. Wir werden in Zukunft zahlreiche Anwendungen und Lösungen in unserem Alltag vorfinden, die durch die Blockchain-Technologie vorangetrieben werden. 

Schreib mir eine Nachricht und lass uns darüber sprechen, wie du von einer der wichtigsten Technologien der letzten hundert Jahre profitieren kannst.

Kontakt
betonwand_edited_edited.jpg

BITCOIN VERSTEHEN

BITCOIN VERMEHREN

Bildschirmfoto%202021-01-11%20um%2010.13

Falls du mehr über das Thema Bitcoin Trading und vor allem unseren bevorstehenden Trading Bot erfahren möchtest, dann höre jetzt in unseren MoneyTalk Podcast mit dem LÆTITUDE Gründer David El Dib und unseren Hedgefondmanager Thomas Bleimuth hinein. Hier klicken

© 2016 by hm consulting
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram