HOLGER-MALZ.COM

 

WAS IST BITCOIN?

Bitcoin ist die erste rein digitale Währung, die Zahlungen von Person-zu-Person ermöglicht und dabei ohne dritte Instanzen, wie Banken, auskommt.

Der Begriff Bitcoin stammt aus dem Englischen und setzt sich zusammen

aus den Begriffen „Bit“, für die kleinste Computereinheit (Bit und Byte) und

dem Begriff „Coin“ für Münze. 

Zusammengesetzt bedeutet Bitcoin sinngemäß „digitale Münze“.

Genau genommen ist Bitcoin eine dezentralisierte, digitale Währung.

Dezentral deshalb, weil Bitcoin über ein weltweites Netzwerk entsteht und

nicht von einer zentralen Instanz produziert oder herausgegeben wird.

Und digital, weil sie nicht physisch existiert, sondern ausschließlich in

Form von digitalen Daten. 

Bitcoin und das Bitcoin Netzwerk bestehen einzig und alleine aus

Menschen, die die Technologie verwenden.

Anders als beispielsweise Gold, besitzt Bitcoin auch keinen materiellen Wert,

denn die Coins existieren rein digital. Den Wert erhält ein Bitcoin daher, dass

ihn die Gemeinschaft der Verwender als werthaltig anerkennt (Angebot &

Nachfrage).

Mittlerweile gibt es, parallel zu Bitcoin, mehrere Tausend digitale Coins,

Bitcoin ist jedoch die bekannteste und weltweit stärkste digitale Währung

mit dem größten Netzwerk an Unterstützern.

Anders als der Euro, werden Bitcoins nicht physisch gedruckt oder von Zentralbanken erzeugt, sondern dezentral von vielen Menschen rund um den Globus mit Computerpower errechnet. 

Durch seine Eigenschaften und den starken Preisanstieg der vergangenen Jahre wird Bitcoin gerne als "digitales Gold" bezeichnet.

© 2016 by hm consulting
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram