HOLGER-MALZ.COM

 

WAS IST BITCOIN MINING?

Bitcoin werden mithilfe einer eigenen, für alle Anwender frei zugänglichen

Software "geschürft" (Mining genannt).

Diese Anwender schließen ihre Hochleistungscomputer an das Bitcoin

Netzwerk an und unterstützen durch ihre Hardware Leistung den Aufbau

und Fortbestand dieses Netzwerkes. 

All diese Anwender werden "Miner" genannt. Sie führen über die Bitcoin

Software ein digitales Kassenbuch, in dem alle (!) Bitcoin Transaktionen

festgehalten werden. 

Damit neue Bitcoin entstehen können, konkurrieren die Miner untereinander.

Dies geschieht, indem diese alle zehn Minuten eine von der Bitcoin Software

gestellte Rechenaufgabe lösen. Der Miner, der diese automatisierte

Aufgabe als Schnellster im Netzwerk löst, darf alle Transaktionen in diesem

zehn Minuten Zeitraum zu einem Block zusammenfügen und ihn an den

vorangegangenen Block der vorherigen zehn Minuten anhängen.

Daher spricht man vom Bitcoin Netzwerk auch von der Blockchain, da

durch die Aneinanderreihung der einzelnen Blöcke mit der Zeit eine

Kette von Blöcken entsteht.

Als Belohnung, für das Lösen der Rechenaufgabe und das Zusammenfügen

der Transaktionen zu einem Block, erhält der schnellste Miner neue

Bitcoin.

Ab Mitte Mai 2020 bekommt ein Miner 6,25 Bitcoin pro Block (bis Mai waren

es noch 12,5). Auf diese Art werden alle zehn Minuten 6,5 neue Bitcoin vom

Bitcoin Netzwerk herausgegeben. Damit jedoch nicht unendlich neue

Bitcoin auf den Markt geworfen werden, wird die Zahl der neu

generierten Bitcoin alle vier Jahre halbiert. Die nächste Halbierung nach

Mai 2020 sieht die Software für das Jahr 2024 vor.

 

Dann wird der vorher beschriebene Vorgang statt mit 6,25 noch mit 3,125

neuen Bitcoin belohnt. Nach weiteren vier Jahren halbiert sich die Anzahl

neuer Bitcoin dann erneut.

Somit wird einer potenziellen Bitcoin Inflation entgegengewirkt.

Im Jahr 2140 ist dann Schluss mit der Herausgabe neuer Bitcoin. Dann sind

alle vorgesehenen 21 Millionen Bitcoin über das Bitcoin Netzwerk "produziert"

worden

© 2016 by hm consulting
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram