So erschaffst du einen Geldmagneten! Tipp 1/3


In meinem heutigen Blogartikel möchte ich dir den ersten von drei kurzen und leicht umsetzbaren Tipps zum Aufbau deines persönlichen Geldmagneten geben.

Vor wenigen Tagen fielen mir ältere Aufzeichnungen in die Hand, auf denen ich diese Tipps für einen meiner Geschäftspartner aufgezeichnet habe.

Nachdem ich den ersten Tipp, den ich dir gleich vorstelle, in einem Buch, das ich derzeit lese, wiederentdeckt habe, fühlte ich mich veranlasst, diese effektiven Tipps mit dir zu teilen.

Hier nun zum ersten Tipp.

Tipp 1: Richte dir ein Konto ein und überweise dir dahin, am besten per monatlichem Dauerauftrag, einen bestimmten Prozentsatz deines Einkommens. Dieser Tipp funktioniert übrigens auch, wenn du monatlich einen fixen Betrag, zum Beispiel 150 EUR, auf dieses Konto einzahlst. Du denkst nun bestimmt "Was soll daran neu sein?" oder "Den Tipp kannte ich schon". Ich bin fast sicher, dass du den Tipp bereits kanntest. Dann frage ich dich jedoch: Nutzt du diese Möglichkeit denn bereits? Nein? Dann ist es doch sehr gut, dass wir nochmal darüber gesprochen haben. Wenn du den Tipp bereits umsetzt, sehr gut. Dennoch hinterfrage dich mal kurz, ob du damit auch wirklich einen Geldmagneten erschaffen hast.

Was ist eigentlich das Besondere an diesem Tipp? Der erste Schritt zum Aufbau deines Geldmagneten ist die monatliche (wiederkehrende) Einzahlung auf dieses Konto. Der zweite, ebenso wichtige Schritt ist, dass du dieses Geld niemals angreifst. Nein, niemals. Nicht, um deine Waschmaschine auszutauschen, nicht, um dein neues Auto anzuzahlen und auch nicht, um sonstige - sinnvolle ;-) - Ausgaben zu tätigen.

Gehe niemals, also wirklich niemals an dieses Konto. Nur so wird aus deinem Konto ein wirklicher Geldmagnet. Doch wie kommt die magnetische Wirkung zustande?

Kennst du das Gesetz "Geld zieht mehr Geld an", oder das deutsche Sprichwort "Geld kommt zu Geld"? Genau darum geht es. Wenn du Geld auf dein Konto überweist und du packst jeden Monat etwas dazu, ohne jemals etwas abzuheben, zieht das vorhandene Geld stets neues Geld an.

So funktioniert ein Magnet. Du wirst überrascht sein, wie schnell sich dieses Konto füllt, wenn du nicht mehr daran denkst.

Und das Beste daran: Es zieht Geld auch anderweitig, fast magisch, wie ein Magnet an. Ich habe mehrere Erfahrungsberichte von Geschäftspartnern, denen Geld auf anderen Wegen zugeflossen ist, nachdem sie diesen Geldmagneten erstmals installiert haben.

Es gibt Gesetze, die wir nicht mathematisch oder analytisch durchleuchten können. Seien wir ehrlich. Hauptsache es funktioniert, oder?

Im zweiten Teil meines Blogartikels gebe ich dir zwei weitere, einfache jedoch effektive Tipps zum Aufbau deines persönlichen Geldmagneten.

Liebe Grüße Holger


© 2016 by hm consulting
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram